Der Mensch an sich ist faul – und “Kuratieren” herrlich bequem

Eine der am schnellsten wachsenden Plattformen im Social Web war in den letzten Monaten sicherlich Pinterest. Das rapide Wachstum teilt dieser Newcomer mit einer älteren Plattform: Tumblr. Und das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit der beiden Dienste. Bei beiden liegt … Continue reading

Warum Amen nicht so richtig abgeht: Das ist nur für Jungs!

Das noch relativ junge Amen ist eine wirklich coole App. Der schlichte Ansatz ist faszinierend, das Design der App großartig und die Performance (beim Matching schon vorhandener Objekte, Personen etc.) beeindruckend. Auch die Bedienung ist denkbar einfach und elegant – was … Continue reading

Die Zukunft des News-Lesens – Flipboard auf dem iPhone

Gestern oder Vorgestern ist ja endlich auch eine iPhone-Version von Flipboard heraus gekommen, einer der coolsten Apps (bislang) für das iPad. Das Ganze (im Prinzip ein Newsreader) funktioniert erstaunlich gut – vor allem, wenn man berücksichtigt, wie klein die Bildschirmfläche … Continue reading

Retargeting, die neue Nemesis der hilflosen Zielgruppen

Eine der aktuell beliebtesten Werbeformen ist das „Retargeting“, eine spezielle Form des Targeting, die ausnahmsweise einfach zu erklären ist: besucht jemand eine Web-Seite mit einem Produktangebot (das er nicht sofort kauft), wird diese Tatsache in einem so genannten Cookie gespeichert. … Continue reading

Nichts Neues – Bransons neues iPad-Magazin Project

Bransons iPad Magzin Project ist keine Offenbarung. Abseits von ein paar kleinen Details ist es ein mehr oder weniger 1:1 gemachter Clone von WIRED auf dem iPad – ohne die Coolness und den Witz von WIRED wirklich zu erreichen. Das ist schade, da ich zwar wirklich gerne Magazin auf dem iPad lese, bislang aber mit keinem zu auch nur 80% zufrieden wäre. Continue reading

Usability und System-Usability – Warum iTunes den Online-Musikmarkt aufrollt

Die scheinbar unaufhaltsame Erfolgsstory von Apple im Musikmarkt ist nicht wirklich schwer zu verstehen und auch nicht in einer Art “Midas-Touch’ von Steve Jobs begründet. Tatsächlich ist auch hier einmal mehr “Usability” der entscheidende Faktor. Meiner Meinung nach … System-Usability … Continue reading

U-Bahn in London und in Deutschland

Usability-Probleme lauern überall; nicht nur im Web. Als frischer Wahl-Berliner quäle ich mich aktuell schrecklich mit dem örtlichen Nahverkehrssystem. Die Infrastruktur ist zwar nicht schlecht – speziell, wenn man aus der Provinz kommt. Aber die Orientierung fällt mir gerade in … Continue reading