Einige, die die _notizen schon eine Weile lesen, werden wissen, dass ich nicht unbedingt daran glaube, dass das Fernziel aller Entwicklungen im Umfeld virtueller Welten eine Matrix-Welt ist, in der die Menschen ihre Körper in eine Nährsuppe legen und das “Leben” nur noch im virtuellen Raum stattfindet. Kommt mir unwahrscheinlich vor. Aber, wer weiß …

200711031051Was mir jedoch sehr plausibel erscheint, ist ein Szenario, in dem ein Teil der Menschheit jederzeit ein virtuelles ‘Overlay’ über die physische Realität legen kann. Das heißt Augmented Reality und ist im Prinzip eine Art Mashup zwischen virtueller und physischer Realität. Teile dessen was ich sehe, entsprechen 1:1 der physischen Realität. Andere Teile entstammen einer virtuellen Welt – die allerdings der selben Geometrie folgt wir die physischen Realität. Dadurch können Avatare auf einmal scheinbar neben mir stehen, Produkte im Laden mit virtuellen Beschreibungen versehen werden oder ich kann mich im Spiegel mit einem Kleidungsstück sehen, dass ich gerade in einem Online-Katalog gewählt habe. Siehe auch Virtuelle Welten + Augmented Reality: Der ultimative Mashup.

Weiter auf dem Otherland Group Blog …

Technorati Tags: , , ,