Seit Wochen beobachte ich neidisch, wie auf vielen anderen Blogs, vor allem den berühmten, die Kommentare gesperrt werden, neue Software, Spam-Filter etc., installiert werden. Warum? Kommantar-Spam natürlich. Die Spammer haben die Weblogs als neue, wehrlose Opfer für ihre Schmierereien entdeckt. Aber bei mir? Nix. Kein Spam. Seit Wochen! Bin ich etwa nicht wichtig?

Heute Nacht ist es endlich passiert: Spam in meinen Kommentaren. Voller Links auf irgendwelche spanischen Handyseiten von isabelle-abc@tonton.net. Ist ja auch egal. Ich kann jedenfalls wieder ruhig schlafen. Es gibt Menschen, die meine Artikel lesen. Wenigstens die Spammer ….

5 Responses to Cool, ich bin wichtig: Spam-Kommentare

  1. Es ist schon interessant, wie die Abwesenheit vom Spam heute auf das Selbstwertgefühl drücken kann. Nehme ich von Dir zwar nicht an, aber immerhin.
    Also, lese ich seit kurzem Deine Artikel recht gern.
    Zum meinen Menü- bzw. Hierarchie-Gedanken schreibe ich wohl ein Beitrag in meinem Blog per Trackback.
    BTW, warum hast Du eigentlich die Kommentar-Links redirected, wenn Du Trackback zulässt? Ist mir mehrfach (nicht nur bei Dir) aufgefallen, ohne dafür eine wirkliche Erklärung zu finden.

  2. Heiko says:

    Warum denn spanischer Spam? Das würde mir zu denken geben 😉

  3. Bisher bin ich auch ohne Spanisch-Kenntnisse ganz gut ausgekommen. :))

  4. Gerald says:

    markus, wenn du den redirect ausbaust, dann dürfte dein selbstwertgefühl einen gewaltigen schub bekommen. solltest du es aber lassen, so wird dein weblog fuer den gemeinen spammer nicht einladend genug sein – und depressionen sind vorprogrammiert 😉
    ciao, gerald

  5. den dialog hatte ich – glaube ich – schon (sorry, irrtum meinerseits, war per e-mail mit jörg; siehe oben) . die redirects wehren ja allerdings nur die direkten links in der kopfzeile ab und nicht die im kommentartext.
    davon abgesehen sind die integrierten spam-filter in typepad schon ganz ordentlich (manchmal zu aggressiv), weshalb mir meine depression wohl noch eine weile erhalten bleiben wird. ist zudem ja auch herbst …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *